KV Mutterstadt 1 (Mä) - Ohrdrufer KSV, 5,0 : 3,0 MaP, 3347 : 3346 Kegel. Knappes und vor allem spannendes Spiel mit dem besseren Ende für den KV Mutterstadt.

Im Einzelnen spielten: Jochen Schweizer, 520 Kegel, 1,0 : 3,0 SaP; Bastian Hört, 582 Kegel, 2,0 : 2,0 SaP (MaP für KVM); Kurt Freiermuth. 531 Kegel, 1,0 : 3,0 SaP; Wilfried Klaus, 594 Kegel, 2,0 : 2,0 SaP (MaP für KVM); Markus Vetter, 509 Kegel, 0,0 : 4,0 SaP und Rainer Perner, 611 Kegel, 4,0 : 0,0 SaP. Die Gäste aus Thüringen spielten gut mit und setzen den KVM von Beginn an unter Druck. Nicht jeder Spieler des KVM konnte seine gewohnte Leistung abrufen, aber durch eine kämpferische Leistung der kompletten Mannschaft wurden die 2 Punkte dem KVM gutgeschrieben. Bester im Team, bzw. im kompletten Spiel war Rainer Perner mit 611 Kegel.

KV Mutterstadt 2 (Mä) - KV Liedolsheim 2, 6,0 : 2,0 MaP, 3152 : 2912 Kegel. Klarer Start-Ziel-Sieg für den KV Mutterstadt 2.

Im Einzelnen spielten: Egon Borne, 526 Kegel, 3,0 : 1,0 SaP Jürgen Latz, 548 Kegel, 3,5 : 0,5 SaP; Johannes Hartner. 594 Kegel, 4,0 : 0,0 SaP; Lutz Wagner, 557 Kegel, 4,0 : 0,0 SaP; Marco Keil, 495 Kegel, 2,0 : 2,0 SaP  (MaP an Liedolsheim) und Oliver Christmann, 432 Kegel, 1,0 : 3,0 SaP.Mit der starken Leistung der ersten beiden Paare mussten die Schlussspieler des KVM den herausgespielten Vorsprung von 306 Kegeln nur noch verwalten. TOP-Ergebnis in diesem Spiel erzielte Johannes Hartner mit 594 Kegeln. Liedolsheim konnte zu keinem Zeitpunkt des Spiels dagegen halten.

KV Mutterstadt Fr - KV Liedolsheim 2 F, 3,0 : 5,0 MaP, 3131 : 3171 Kegel. Hier war mehr drin für den KV Mutterstadt.

Im Einzelnen spielten: Jutta Uhrich, 501 Kegel, 2,0 : 2,0 SaP (MaP an Liedolsheim); Elke Ungermann, 505 Kegel, 2,0 : 2,0 SaP (MaP an KVM); Tanja Röther. 486 Kegel, 1,0 : 3,0 SaP; Saskia Uhrich, 497 Kegel, 0,0 : 4,0 SaP, Manuela Schwarz, 563 Kegel, 4,0 : 0,0 SaP und Stefanie Gebhard, 579 Kegel, 2,5 : 1,5 SaP. In einem nicht optimalen Spiel für den KVM, versuchte unser Schlusspaar mit grossem Kampf wirklich alles, aber der Kegelrückstand in Höhe von 133 Kegel  war einfach zu gross. Beste in diesem Spiel, einmal mehr, Stefanie Gebhard mit 579 Kegeln.

Rot-Weiß Hischau - KV Mutterstadt 1 (Mä), 6,0 : 2,0 MaP, 3629 : 3436 Kegel. Gutes Gesamtergebnis für Mutterstadt, aber mit Luft nach oben.

Im Einzelnen spielten: Kurt Freiermuth 511 Kegel, 0,0 : 4,0 SaP; Rainer Perner 624 Kegel, 3,0 : 1,0 SaP; Wilfried Klaus 536 Kegel, 1,0 : 3,0 SaP; Armin Kuhn 573 Kegel, 0,0 : 4,0 SaP; Bastian Hört 574 Kegel, 1,0 : 3,0 SaP und Jochen Schweizer 618 Kegel, 3,0 : 1,0 SaP.

Der KVM hielt sich stellenweise wacker, konnte aber sein Leistungsvermögen nicht komplett abrufen. In der ungewohnten Spielweise über 6 Bahnen geriet Mutterstadt sofort unter Druck. Aber Rainer Perner konnte mit dem TOP-Ergebnis auf Mutterstadter Seite von 624 Kegeln mit den Gastgebern mithalten. Kurt Freiermuth und vor allem Wilfried Klaus fanden nicht zu Ihrem gewohnten Spiel. In der Schlussformation kamen die Mutterstadter noch zu respektablen Ergebnissen. Allen voran Jochen Schweizer, der mit 618 Kegel seine momentane gute Form unterstrich.

ESV Pirmasens 3 M - KV Mutterstadt (Fr), 2,0 : 6,0 MaP, 3039 : 3193 Kegel. Guter Saisoneinstieg der KVM Frauen in Pirmasens.

Spannendes Spiel am Anfang, aber am Schluss unspektakulär, die die Frauen vom KVM folgendermaßen bestritten: Ulrike Hindenburg 516 Kegel, 4,0 : 0,0 SaP; Bianca Assenmacher 506 Kegel, 2,0 : 2,0 SaP (MaP an Pirmasens); Tanja Röther 531 Kegel, 2,0 : 2,0 SaP (MaP an Pirmasens); Manuela Schwarz 518 Kegel, 3,0 : 1,0 SaP; Saskia Uhrich 577 Kegel, 3,0 : 1,0 SaP und Stefanie Gebhard 545 Kegel, 3,0 : 1,0 SaP. Dieses Spiel fand, wie bei den Männern, in der ungewohnten Spielweise über 6 Bahnen statt. Trotz der, für uns, schwer zu spielenden Bahnen in Pirmasens konnte sich Mutterstadt durchsetzen. Zudem markierte Saskia Uhrich in Ihrem ersten Spiel für Mutterstadt das TOP-Ergebnis dieser Partie und gleichzeitig neue persönliche Bestleistung mit 577 Kegel.

KV Mutterstadt 1 (Mä) - TSV Grossbardorf, 6,0 : 2,0 MaP, 3383 : 3355 Kegel. Kleine Sensation in Mutterstadt.

Der KVM siegt gegen TSV Grossbardorf mit geschlossenen Mannschaftsleistiung.

Im Einzelnen spielten: Jürgen Puff, 523 Kegel, 2,0 : 2,0 SaP (MaP an Grossbardorf); Jochen Schweizer, 589 Kegel, 2,0 : 2,0 SaP (MaP an KVM); Bastian Hört, 556 Kegel, 1,0 : 3,0 SaP; Wilfried Klaus, 577 Kegel, 2,0 : 2,0 SaP (MaP an KVM), Johannes Hartner, 588 Kegel, 4,0 : 0,0 SaP; Armin Kuhn/Markus Vetter, 550 Kegel, 2,5 : 1,5 SaP. Ein Spiel, dass für die Fans und Zuschauer immer spannend blieb. Alle Spieler des KVM‘s zeigten eine starke kämpferische Leistung, die sich am Ende des Tages mit 2 Punkten auf der Habenseite zeigte. Bester im Team des KVM, Jochen Schweizer mit dem TOP-Ergebnis des Tages von 589 Kegel.

 KV Mutterstadt 2 (Mä) – Stolzer Kranz Walldorf, 2,0 : 6,0 MaP, 3168 : 3339 Kegel. Der KVM 2 hatte gegen die stark beginnenden Walldörfer keine Chance.

Im Einzelnen spielten: Egon Bornè, 533 Kegel, 3,0 : 1,0 SaP; Patrick Schmitt, 497 Kegel, 0,0 : 4,0 SaP; Kurt Freiermuth, 578 Kegel, 3,0 : 1,0 SaP; Lutz Wagner, 511 Kegel, 0,0 : 4,0 SaP; Michael Deckert, 534 Kegel, 1,0 : 3,0; Markus Vetter, 515 Kegel, 1,0 : 3,0 SaP. Lutz Wagner, in seinem ersten Spiel für den KVM, entlockte den Bahnen ein ansprechendes Ergebnis mit Luft nach oben. Als Bester im Team des KVM ging Kurt Freiermuth mit ganz starken 578 Kegel und seinem gewonnenen Spiel von der Bahn.

KV Mutterstadt 1 Männer hat in Freiburg den Einzug in die zweite Runde des DKBC Pokals verpasst.

Ergebnis: SV Blau-Weiss Wiehre Freiburg 5,0 MP; 15,0 SP; 3404 Kegel

                 KV Mutterstadt 3,0 MP; 9,0 SP; 3328 Kegel.

Bei der ersten Qualifizierungsrunde im DKBC Pokal 2021/22 konnte der KVM beim Spiel in Freiburg mit der Mannschaftsleistung unter 3400 Kegeln das Spiel nicht an sich ziehen.

Bei unseren Akteuren war das Mittelpaar mit Kurt Freiermuth 2,0:2,0 SP/561 Kegel und Bastian Hört 2,0:2,0 SP/572 Kegel erfolgreich. Zu Beginn behauptete sich Johannes Hartner mit 2,0:2,0 SP/584 Kegel gegenüber seinem Gegner. Jürgen Puff mit 543, Armin Kuhn mit 528 und Jochen Schweizer mit 540 Kegeln konnten nur jeweils einen Satz für sich entscheiden.

Landesjugendrunde, Sektion Classic fanden an diesem Wochenende in Oggersheim statt.

Von Seiten des KVM waren 3 Jugendliche aus Mutterstadt im Einsatz, die sich ganz wacker schlugen. So konnte Nicolai Frosch bei der U14 Männlich,  seine persönliche Bestmarke noch oben korrigieren. Er schloss mit 403 Kegel ab und belegt damit in der aktuellen Schnittliste der U14 Männlich einen hervorragenden 4. Platz. Bei der U10 Kam Anton Gernert zu seinem ersten Einsatz. Er konnte durch Corona nicht fleißig trainieren und ging mit 295 Kegeln (nur in die Vollen) von der Bahn. Etienne Bober mußte wegen Verletzung nach dem 2. Durchgang von der Bahn mit 111 Kegel.

Das Auswärtsspiel des KVM 1 am 24.10.2020 um 14:15 Uhr gegen Rot-Weiß Hirschau musste auf Grund eines Coronaverdachtsfalls abgesagt werden.

Die 2. Männermannschaft des KVM trat am 24.10.2020 um 13:00 Uhr im Kegelcenter Mutterstadt gegen Frei Holz Plankstadt 1 an.

Ergebnis: 1,0 : 7,0 MaP; 6,0 : 18,0 SaP; 3215 : 3394 Kegel. Gegen das spielerisch hohe Niveau von Plankstadt konnte Mutterstadt wenig dagegen setzen.

Egon Borné (1,0:3,0 SaP, 531:569 Kegel) und Kurt Freiermuth (2,0:2,0 SaP, 567:561 Kegel) konnten sich zu Beginn noch mit einem Unentschieden von ihren Gegnern Andreas Habicht und Manuel Vörg trennen. Mit den 567 Kegeln schrieb der KVM Spieler Kurt Freiermuth an diesem Tag das beste Einzelergebnis des KVM in den Spielbericht. Im Mittelpaar kamen weder Michael Deckert gegen Patrick Glück, bei einem Ergebnis von 1,0 SaP und 525 Kegeln zu 3,0 SaP und 531 Kegeln, noch Jürgen Puff gegen Manfred Lorenz mit 2,0:2,0 SaP und 566:584 Kegeln, zum Zug. Im Finale hatten dann auch Jürgen Latz und Marco Keil auf Seiten des KVM den Spielern aus Plankstadt, Daniel Zirnstein und Jens Petri, nichts mehr entgegen zu setzen. Mit insgesamt 0,0:8,0 SaP und 1026:1149 Kegeln musste die Übermacht der Gäste neidlos anerkannt werden.

Das Heimspiel der KVM Frauen gegen TSG Schwabenheim fand am 24.10.2020 um 16:30 seinen Anfang.

Ergebnis: 7,0 : 1,0 MaP; 17,0 : 7,0 SaP; 3136 : 2912 Kegel. Die Frauen des KVM beherrschten das Geschehen.

Bianca Assenmacher behauptete sich gegen Birgit Nessler mit 3 gewonen Sätzen und 522:491 Kegeln. Ihre Partnerin Tanja Röther verlor ebenfalls nur ihren letzten Satz gegen Annette Bauerschmitt mit 518:476 Kegeln. Damit hatte der KVM bereits einen Kegelvorsprung von 73 herausgespielt. Im Mittelpaar wurden Manuela Schwarz und Gabi Beckmann von Ihren Gegnerinnen, Beate Peter und Anja Toigo bei nur einem Satzverlust und Ergebnissen von 534:448 und 502:466Kegeln, nicht besonders stark gefordert. Im Finale entlockte Stefanie Gebhard den Bahnen dann noch das Tagesbestergebnis von 580 Kegeln. Ihre Gegnerin Mia Bauer ging mit einem Satzpunkt und 503 gespielten Kegeln von der Bahn. Stefanie´s Partnerin Sandra Matheis musste an diesem Spieltag mit 1,0:3,0 und 480:528 Kegeln gegen Denise Wannemacher den einen Mannschaftspunkt an Schwabenheim abtreten.

Seite 10 von 65

Anmeldung

Sponsoren

Werbung

Go to top