KVM 1 F gegen DSKC Frisch Auf Leimen. 3,0:5,0 MaP; 13,0:11,0 SaP; 3219:3232 Kegel. Ein schmerzhafter Punktverlust für den KVM.

Im ersten Drittel holten sich die Spielerinnen beider Mannschaften jeweils einen Mannschaftspunkt. Sabine Held musste sich gegen Kira Nießner mit 2,0:2,0 SaP und 521:545 Kegel geschlagen geben. Ihre Partnerin vom KVM Saskia Uhrich konnte sich gegen Vanessa Obländer mit 3 zu 1 Satzpunkten und 533:515 Kegel durchsetzen. Mit nur 6 Kegel im Rückstand gingen auf Seiten des KVM Tanja Röther und Manuela Schwarz gegen Carmen Nimis-Nießner und Jasmin Nattroth ans Werk. Tanja Röther war gut in Form und bezwang ihre Gegnerin Carmen Nimis-Nießner bei einem ausgeglichenem Satzergebnis von 2,0:2,0 und 552:541 Kegel. Manuela Schwarz hatte dagegen einen schwachen Tag und wurde nach 60 Wurf von ihrer Mannschaftskollegin Jutta Urich vertreten. Als Team kamen sie allerdings bei einem erspielten Satzpunkt und 454:516 Kegel gegen Jasmin Nattroth mit 62 Kegel ins Minus. Im Finale zeigte Stefanie Gebhard mit drei gewonnenen Sätzen und hervorragenden 595 Kegeln gegen Stefanie Rautenbusch mit 534 Kegeln ihre ausgezeichnete Spielweise. Auch ihre Partnerin Stefanie Held zeigte bei einem ausgeglichenem Satzverhältnis und erreichten 564 Kegeln eine gute Leistung. Jedoch unterlag sie der besten gegnerischen Spielerin Celina Mahl, die mit dem Endergebnis von 581 Kegel die knappe Niederlage des KVM besiegelte.

KV Mutterstadt 1F gegen DKC Vollkugel Ettlingen; 7,0:1,0 MaP, 19,0:5,0 SaP; 3182:2794 Kegel. Ein überwältigender Heimsieg der KVM Frauenmannschaft gegen die stark überforderten Gäste aus Ettlingen.

Bianca Assenmacher hatte gleich zu Beginn gegen Katharina Emmerling mit einem 4-Satz-Sieg und 529:438 Kegel keine großen Probleme. Ähnlich überlegen agierte auch ihre Partnerin Sabine Held, die gegen Jessica Hester mit 4,0:0,0 Sätzen und 508:462 Kegel einen 137 Kegel-Vorsprung für den KVM herausholen konnte. Im zweiten Drittel musste sich Sandra Matheis mit einem ausgeglichenem Satzergebnis und 493:523 Kegel ihrer Kontrahentin  Monika Humbsch geschlagen geben. Dafür konnte aber ihre Sportkameradin Saskia Uhrich mit 3 gewonnen Sätzen und 512:464 Kegel gegen die Gästekombination Marika Lutz/Angelina Emmerling das Ergebnis für den KVM weiter ausbauen. Im Finale setzte dann Stefanie Gebhard mit den hervorragenden 594 Kegeln und einem 4-Satz-Sieg gegen Heidi Speck mit 385 Kegel ein überwältigendes Siegeszeichen. Stefanis Mitspielerin Manuela Schwarz hatte sich gegen ihre Gegnerin Sabine Speck mit mehr Gegenwehr auseinander zu setzen. Im ersten und letzten Satz spielte Manuela allerdings so überlegen auf, dass sie mit 2,0:2,0 Sätzen und 546:522 Kegel ebenfalls die Oberhand behielt.

DKC/KSC 81 Hockenheim gegen KVM 1 F: 6,0:2,0 MaP; 13,0:11,0 SaP; 3199:3169 Kegel. Die Gastgeberinnen konnten erst im Finale ihren Heimvorteil nutzen.

Sarah Kraus-Kordesch sah gegen die KVM Spielerin Saskia Uhrich mit nur einem gewonnenen Satz und 497:558 Kegel nicht gut aus. Dafür konnte sich Lara Hauser, als beste Spielerin mit 3,0:1,0 Sätzen und 584:539 Kegel gegen eine nicht schlecht spielende Tanja Röther, durchsetzen. Mit plus 16 Kegel für den KVM startete das Mittelpaar mit Rebecca Becker gegen Jutta Uhrich mit einem klaren 4-Satzsieg und 556:478 Kegel. Gegen das Hockenheimer Duo Brigitte Hurst/Andrea Köppel war es Bianca Assenmacher vom KVM, die mit 0,0:4,0 Satzpunkten und 461:519 Kegel dagegen hielt. Die Gastgeberinnen Sabine Klein und Martina Lamade waren zu Beginn der Finalrunde gegen Stefanie Gebhard und Manuela Schwarz mit nur 4 Kegeln vorne gelegen. Ein spannungsgeladenes Finale nahm nun seinen Lauf, das am Schluss die Hockenheimer Spielerinnen mit folgenden Ergebnissen für sich entscheiden konnten. Sabine Klein gegen Stefanie Gebhard 2,0:2,0 SaP und 543:535 Kegel und Martina Lamade gegen Manuela Schwarz mit 3,0:1,0 und 558:540 Kegel.

DSKC Frisch Auf Leimen - KV Mutterstadt -1 F; 6,0:2,0 MaP, 3302:3224 Kegel. Das KVM Mittelpaar machte kurzzeitig Hoffnung auf einen Auswärtssieg.

Nach schlechtem Start beim KV Mutterstadt, aber gutem Zwischenspurt durch das Mittelpaar, musste sich der KV Mutterstadt leider geschlagen geben. Beste im Team bei Mutterstadt, Stefanie Held mit 573 Kegel. Im Einzelnen spielten: Gudrun Sauter/Jasmin Nattrodt - Saskia Uhrich 2,0:2,0 SaP; 520:518 Kegel. Kira Nießer - Tanja Röther 4,0:0,0 SaP; 585:518 Kegel. Stefanie Rautenbach - Stefanie Held 0,0:4,0 SaP.; 532:573 Kegel. Vanessa Obländer - Stefanie Gebhard 1,0:3,0 SaP; 532:562 Kegel. Celina Mahl ließ mit dem Bestergebnis von 602 Kegel Sabine Held mit guten 555 Kegeln bei einem Satzpunkteverhältnis von 4,0:0,0 keine Chance. Carmen Nimis-Nießer - Manuela Schwarz 3,0:1,0 SaP; 537:498 Kegel.

KV Mutterstadt F1 – TuS Gerolsheim, 8,0:0,0 MaP, 3232 : 2943 Kegel. Nach einigen sieglosen Spielen war dies, auch Ergebnismäßig eine klare Sache für die KVM Frauen.

Im Einzelnen spielten: Jutta Uhrich - Vanessa Neber, 3,0:1,0 SaP; 501:494 Kegel; Sabine Held - Laura Nickel, 4,0:0,0 SaP; 555:549 Kegel; Saskia Uhrich - Bianca Mayer, 4,0:0,0 SaP; 574:497 Kegel; Ulrike Stephan/Tanja Röther - Michaela Houben, 3,0:1,0 SaP; 515:459 Kegel; Sabine Held . Tina Wagner, 3,0:1,0 SaP; 551:511 Kegel; Stephanie Gebhard  - Kerstin Dietz, 3,0:1,0 SaP; 536:485 Kegel. Mit drei Ergebnissen über 550 Kegel für Mutterstadt, wobei Saskia Uhrich mit 574 Kegel das TOP-Ergebnis des Spiels erzielte, wurden die Gäste aus Gerolsheim in ihre Schranken verwiesen.

Seite 1 von 12

Anmeldung

Sponsoren

Werbung

Go to top